ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Veranstaltungen » Vortrag: “Verbündetenschaften gegen Gewalt: Gewaltprävention als geschlechtssensible und geschlechtertransformative Arbeit”

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag: “Verbündetenschaften gegen Gewalt: Gewaltprävention als geschlechtssensible und geschlechtertransformative Arbeit”

03.12. 19:00 bis 21:00

Die beiden Vortragenden gehen aus zwei Perspektiven auf folgende Fragen ein: Was ist Gewalt? Was hat Gewalt mit Geschlecht zutun? Was heißt Gewalt für die Selbstbestimmung von Menschen? Was sind sogenannte “hate crimes”? Was gibt es für Hilfs- und Unterstützungsangebote?

 

Bakk.phil. Susanne Kammerhofer ist Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin, Ergotherapeutin, Tanz- und Ausdruckspädagogin und seit ca. 10 Jahren in der Verbrechensopferhilfe tätig. Sie arbeitet u.a. für den Weissen Ring Steiermark, einen Verein, der kostenlose, kompetente und unbürokratische Unterstützung für Betroffene von Gewalttaten bietet, über Opferrechte informiert und sich für deren Einhaltung und Weiterentwicklung einsetzt.

Mag. Gerhard Meschnigg ist Sozialwissenschaftler, Lebens- und Sozialberater und für White Ribbon Österreich tätig. Diese Kampagne von Männern gegen Gewalt an Frauen versucht über Öffentlichkeitsarbeit, Workshopangebote, Gender Talks und Plakataktionen geschlechterreflektierte emanzipierte Männlichkeitsbilder zu vermitteln. Sie fordert in Diskussionen zu kritischer Auseinandersetzung mit hegemonialen und gewalthaltigen Vorstellungen von Männlichkeiten auf.

 

Wann: Freitag, 03. Dezember 2021 

Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Wo: HS 15.13 (Universitätsstraße 15 1. OG, Bauteil E)

 

Anmeldung unter: genderstudies@oehunigraz.at

(Begrenzte Teilnehmer*innenanzahl)

 

Der Vortrag findet in Präsenz statt.

Bitte die auf dem Uni Graz Campus geltenden Covid-Maßnahmen berücksichtigen: Derzeit: FFP2-Maske, 3G-Nachweis und Registrierung vor Ort.

Details

Datum:
03.12.
Zeit:
19:00 bis 21:00